Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  





Check the survey of the week !!! >>>>

SURVEY click here !!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 482 mal aufgerufen
 W I T Z E
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

01.03.2009 20:48
Bauernwitze Zitat · antworten
1. "Charley, rauchen deine Kühe?" - "Nein Fred." - "Dann brennt dein Stall."

2. "Es hilft nichts", seufzte der geizige Landwirt, "ich muß den Hofhund abschaffen und morgen eben selber bellen."

3. "Hochwürden, ich bin aus der CSU ausgetreten", gesteht der sterbende Bauer. "Das ist doch nicht so schlimm", tröstet ihn der Pfarrer. "Noch was, Hochwürden! Ich bin in die SPD eingetreten." Jetzt ist der Geistliche aber entsetzt: "Warum hast du denn das gemacht?" - "Ja mei", sagt der Bauer, "ich hab´ mir gedacht, lieber stirbt einer von denen, als einer von uns."

4. "Ihre Kühe weiden auf einer herrlich saftigen Wiese. Warum sind die jedoch völlig abgemagert?" - "Seit ich den Stier verkauft habe, fressen sie alle nur noch Vergißmeinnicht!"

5. "Wo hast du denn das blaue Auge her?" - "Meine Kuh hat beim Melken mit dem Schwanz um sich gehauen, und um ihr das abzugewöhnen, habe ich ihr einen Ziegelstein an den Schwanz gebunden."

6. Auf einem bayrischen Bauernhof: "Papa, ich hob mi verliebt!" - "Jo, mei Sohn, in wen denn?" - "Ich mogs nit soge." - "Jo sog schon! In die Maria?" - "Neee." - "Ja mei! In die Eva vielleicht?" - "Ne, Papa." - "Etwa in die Zenzi, die olle Hur?" - "Ne, Papa. In den Sepp!" - "In den Sepp? Aber. Der is doch evangelisch!"

7. Bauer und Bäuerin gehen zum ersten Mal ins Kino. Im Saal ist es stockdunkel. Die Platzanweiserin kommt ihnen mit einer Taschenlampe entgegen. "Pass auf, Resi!", brüllt er, "Ein Fahrrad!"

8. Bei der Heuernte ist Brotzeit angesagt. "Endlich mal was Erfreuliches im Tagblatt", sagt der Bauer. "Was denn?" fragt der Knecht. "Hier - zwei Schinkenbrote und ein Apfel."

9. Das Bauernehepaar ist in die Jahre gekommen. Eines Tages muß die Bäuerin den Stall vom Kaltbluthengst ausmisten. Das Pferd scheut, tritt aus und tötet die Bäuerin. Auf der Beerdigung ist ein Tourist, der sich alles ansieht. Dabei fällt ihm auf, daß der Bauer bei den Frauen immer mit dem Kopf nickt, bei den Männern aber immer den Kopf schüttelt. Hinterher fragt er ihn: "Sagt mal, warum habt ihr bei den Frauen immer mit dem Kopf genickt, bei den Männer immer den Kopf geschüttelt?" - "Na ja", sagt der, "Die Frauen haben immer gesagt: Mein Beileid. Und die Männer: Hast du dein Pferd noch?"

10. Der Bauer füttert seine Hühner. Um die Hausecke rennt, vom Gockel gejagt, eine Henne. Der Hahn, schon im Begriff, sich lustvoll auf das Huhn zu stürzen, bemerkt plötzlich die ausgestreuten Maiskörner, lässt von seinem Vorhaben ab und stürzt sich auf das Futter. Seufzt der Bauer: "Gebe Gott, dass ich nie solchen Hunger habe!"

11. Der Bauer kommt in seinen leeren Stall und findet nur noch ein Schild. Darauf steht kurz: "Schwein gehabt!"

12. Der Bauer spannt seinen Zuchtstier vor den Pflug. Fragt ein Urlauber: "Warum nehmen Sie nicht den Traktor?" - "Damit das verwöhnte Biest endlich begreift, daß das Leben nicht nur aus Sex besteht."

13. Der Bauer steht am Rande seines Kuhweide, pinkelt gegen den elektrisch-geladenen Zaundraht und vibriert bei jedem Stromschlag. Kommt der Nachbar vorbei und fragt ihn: "Nanu, was tust Du denn da...?" Und der Bauer antwortet: "Mensch Müller, noch nie was von Cybersex gehört?"

14. Der Bauer verlangt für seinen Zuchtstier ein Kräftigungsmittel: "Welches hatten Sie denn das letzte Mal?", fragt der Tierarzt. "Das weiss ich nicht mehr, aber geschmeckt hat es nach Pfefferminze..."

15. Der Bundeskanzler lässt sich von seinem Fahrer übers Land kutschieren, um die Bürgernähe zu finden. In einem unachtsamen Moment überfährt der Fahrer am Dorfrand eine über die Strasse laufende Sau. Der Bundeskanzler lässt sofort den Fahrer den Besitzer der Sau suchen, um den Schaden zu ersetzen. Nach einiger Zeit hat der Fahrer auch den Bauern gefunden. "Hallo guter Mann, ich bin der Fahrer des Bundeskanzlers", stellte sich der Fahrer vor. "Ich habe soeben die Sau totgefahren!" - "Nicht schlimm, da haben Sie hundert Mark!"

16. Der Vertreter fragt die Bäuerin: "Wo ist Ihr Mann?" – "Im Schweinestall, Sie erkennen Ihn an der blauen Mütze."

17. Die Bäuerin klagt: "Gustav, Du wirst mir den Hahn schlachten müssen. Er ist in letzter Zeit immer so unlustig!" - "Glaubst Du", meint da der Bauer zweifelnd, "dass er danach lustiger wird...?"

18. Ein Bauer hat 3 Söhne. 20 Jahre, 16 Jahre, 4 Jahre alt. Als er eines Tages sein Feld bearbeitet, geht sein Traktor kaputt. Zornig geht er nach Hause. Daheim angekommen, sagt der 20jährige Sohn: "Vater, ich brauche ein Auto." Darauf der Vater: "Gehe zu Fuß, der Traktor ist kaputt, wir müssen sparen." Nachmittags kommt der 16jährige und sagt: "Vater ich will ein Moped." Wütend sagt der Vater: "Gehe zu Fuß, der Traktor ist kaputt, wir müssen sparen." Am Abend kommt der 4jährige zum Vater: "Papi, ich will ein Dreirad. " Darauf der Vater: "Gehe zu Fuß, der Traktor ist kaputt, wir müssen sparen." Traurig geht der Jüngste in den Hof hinaus, sieht er, wie der Hahn die Henne besteigt. Er geht hin, gibt dem Hahn einen Fußtritt und schreit: "Und du blöder Hahn kannst auch zu Fuß gehen..."

19. Ein Bauer wurde zu sechzig Tagen Gefängnis verurteilt. Seine Frau schrieb ihm wütend einen Brief: "Jetzt, wo du im Loch sitzt, erwartest du wohl von mir, dass ich das Feld umgrabe und Kartoffeln pflanze? Aber nein, das werde ich nicht tun!" Sie bekam als Antwort: "Trau dich bloss nicht, das Feld anzurühren, dort habe ich das Geld und die Gewehre versteckt!" Eine Woche später schreibt sie ihm erneut einen Brief: "Jemand im Gefängnis muss Deinen Brief gelesen haben. Die Polizei war hier und hat das ganze Feld umgegraben, ohne etwas zu finden." Die Antwort ihres Mannes: "So, jetzt kannst du die Kartoffeln pflanzen!"

20. Ein Bauer zum anderen: "Dein Hahn taugt nichts mehr für die Hennen." - "Wie willst du das wissen?" - "Ich hab ihn überfahren!"

21. Ein Städter kommt in die Berge und fragt einen Bauern, der Kühe weidet, nach der Uhrzeit. Darauf hebt der Bauer mit der Hand das Euter der Kuh und sagt: "Punkt zwölf." - "Donnerwetter", staunt der Städter Bauklötze, "an der Schwere des Euters können Sie genau feststellen, wie spät es ist?" - "Nein", sagt der Bauer. "Wenn ich das Euter der Kuh anhebe, kann ich die Kirchturmuhr sehen."

22. Eine Bauersfrau ist schwanger. Schließlich ist es soweit und ihr Ehemann bringt sie ins Krankenhaus. Weil er aber wieder zurück aufs Feld muß, sagt er: "Schreibe, wenn das Baby da ist!" Die Bäuerin entgegnet: "Ich schreibe lieber ´Fahrrad´ angekommen, damit nicht alle sofort wissen, was los ist!" Am nächsten Tag kommt ein Brief: "Zwei Fahrräder angekommen. Eines mit Ventil und eines ohne."

23. Erzählt ein Bauer seinem Freund: "Stell´ dir vor, letztens bin ich mit meinem Trecker in ´ne Radar-Falle gefahren!" Meint der: "Und hat´s geblitzt?" - "Nein, gescheppert."

24. Fragt der Farmer den neuen Schäfer: "Warum reden Sie denn beim Scheren der Schafe immer auf die Tiere ein?" - "Das müssen Sie entschuldigen. Ich war früher nämlich Friseur."

25. Fritzchen, ältester Sohn des Bauern (10) geht mit dem Bullen durchs Dorf. Er trifft den Pastor. "Fritzchen, wo gehst du denn mit dem Bullen hin?" - "Na, zum Nachbarn, die Kuh decken!" - "Aber Fritzchen", sagt da der Pastor entsetzt, "kann denn dein Vater das nicht machen?" - "Nee, Herr Pastor, sowas muss der Bulle schon selber tun...!"

26. Gespräch unter Bäuerinnen: "Morgen fahre ich mit meinen Mann in die Stadt, da werden Schweine versteigert!" - "Und was meinst DU, was er bringen wird?"

27. Kommt ein Bekannter zu einem Bauern ins Haus gerannt: "Du, auf Deinem Feld wird gerade Deine Frau vernascht!" Der Bauer rennt los, läuft zum Feld, und kommt wieder zurück ins Haus. "Und?" fragt der Bekannte. Meint der Bauer: "War nicht mein Feld!"

28. Nach einem fürchterlichen Orkan treffen sich zwei Bauern. Fragt der eine: "Ist Dein Dach beschädigt worden?" Sagt der andere: "Weiß ich nicht ich habe es noch nicht gefunden!"

29. Sagt ein Bauer zum anderen: "Ich habe da vielleicht eine Kuh! Beim Melken tritt sie mich, beim Streicheln beisst sie mich, und wenn sie zum Bullen soll, stellt sie sich mit dem Hintern an die Wand." Fragt der andere: "Sag mal, kommt deine Kuh aus Warendorf?" - "Tatsächlich! Wie kommst du darauf?" - "Weil meine Frau auch aus Warendorf kommt..."

30. Tourist: "Gibt es einen ungefährlichen Weg zum Berggipfel hinauf?" Bauer: "Gehen´s einfach den Kuhfladen nach. Wo die Rindviecher gehen, kann Ihnen auch nichts passieren."

31. Warum geben die Bauern den Kühen Viagra? Damit sie Schwänze nicht mehr hochbinden müssen!

32. Wolkenbruch - die Landstraße überflutet. Ein Kleinwagen hält an. Der Fahrer fragt einen Bauern, ob er denn da durchkäme. "Klar", antwortete der Bauer. Das Auto rollt los und versinkt. "Sie haben doch behauptet, das Wasser sei nicht tief!" brüllt der Autofahrer den Bauern an. "Komisch", wundert sich der, "meinen Enten reichte es gerade mal bis zur Brust!"
«« Beamtenwitze
Bauernregeln »»
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen