Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  





Check the survey of the week !!! >>>>

SURVEY click here !!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.328 mal aufgerufen
 SHOW
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:08
WETTEN DASS....!! Zitat · antworten


Noch 24 Stunden bis zur Show !

Seit 25 Jahren läuft "Wetten, dass...?" schon über den Sender. Doch von Routine keine Spur: Denn jede Show ist einzigartig. Und einen Tag vor der Sendung wird auch der Moderator kribbelig.

"Guten Abend!" Gut gelaunt, schlecht frisiert und mit einem wild-struppigen Mehr-Tage-Bart schreitet Thomas Gottschalk die sieben Stufen zur Bühne herunter, winkt den etwa 60 in der fast leeren Halle sitzenden Zuschauern zu, reißt die ersten Sprüche – und wird durch einen Zwischenruf von Regisseur Frank Hof gestoppt: "Stopp, Thomas, du bist wieder drüber!" "Uppps!" Mit einem Satz springt der Moderator über die am Boden aufgeklebte Markierung für die Kameraeinstellung zurück: "Das Alter!", witzelt er entschuldigend. "Ich habe mich so darauf konzentriert, nicht zu vergessen, wie die Show hier heißt…" Lachen im Publikum, Aufatmen beim Team. Ein entspannter Gottschalk ist ein gutes Omen für eine gelingende Sendung.

Noch 24 Stunden bis zur Show. Morgen um diese Zeit wird sich zeigen, ob das Team – mal wieder – dem hohen Maßstab, der an die Sendung gesetzt wird, gerecht geworden ist: "Die Mischung muss stimmen", erklärt eine Redakteurin. "Wetten, Stars, ein lockerer Moderator – alles muss im richtigen Verhältnis stehen."

23 Uhr: Die Generalprobe ist vorbei, das Team trifft sich zur Konferenz. Selbstkritisch wird diskutiert: "Können wir so auf Sendung gehen?" "Wer springt ein, wenn die angekündigte Hollywood-Diva doch nicht kommt?"

Gegen neun Uhr am nächsten Morgen laufen die Räder wieder an: Die Regie trifft sich zur technischen Besprechung, Gottschalk kommt ein letztes Mal vor der Show mit allen Kandidaten zusammen, in einem Kurzdurchlauf wird der Ablauf erneut geprobt.

Gegen 15 Uhr wird es voll hinter den Kulissen: Die "heißen Proben" mit den Musikern laufen an, noch einmal werden Kulissen umgebaut und Lichteinstellungen korrigiert. Dolmetscher, Kandidaten, Betreuer, Maskenbildner, Requisiteure, Techniker – alle laufen auf Hochtouren. Die Spannung steigt. Während um 18 Uhr die ersten Zuschauer zum "Pre-Event" in die Hallen drängen, werden die Vorbereitungen zur Leitungsübergabe an das österreichische und schweizerische Fernsehen getroffen.

Um 20 Uhr das Highlight nur für das Saal-Publikum: Gottschalk kommt zum Warm-up: Fünfzehn Minuten wird auf den Zuschauerrängen gekalauert, geblödelt und sich vorbereitet auf das, was kommt: "Wer noch mal auf Toilette muss, dann bitte jetzt. Wenn ihr während der Show raus rennt, denken die Zuschauer, ihr langweilt euch, und schalten ab!" Um 20.15 Uhr schließlich ist es so weit: Der Jingle ertönt, die über Funk mit der Regie verbundene Aufnahmeleiterin gibt Thomas Gottschalk einen leichten Schubs: "Und in der Show bin ich noch nie über die Markierung getreten!"


Angefügte Bilder:
1.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:13
#2 GENERALPROBE.....Freitag 20.15 Zitat · antworten

GENERALPROBE

"Ernstfall-Übung" vor laufenden Kameras. Für die meisten Kandidaten (im Bild Dr. Thilo Tübler aus Hamburg) ist es das erste Zusammentreffen mit Thomas Gottschalk.

Angefügte Bilder:
countdown_01.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:13
#3 REDAKTIONS-KONFERENZ.....Freitag 23.00 Zitat · antworten

REDAKTIONS-KONFERENZ

"Können wir so auf Sendung gehen?" Nach der Probe trifft sich das Team zur Kritik. Dienstschluss? Weit nach Mitternacht …

Angefügte Bilder:
countdown_02.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:14
#4 KANDIDATENTREFF.....Samstag 11.00 Zitat · antworten

KANDIDATENTREFF

"Fühlt ihr euch gut? Braucht ihr noch etwas?" Auf dem Kandidaten- Treff werden Sorgen besprochen und Autogrammwünsche erfüllt. Drückt der Schuh, haben Kandidatenwünsche Vorrang.

Angefügte Bilder:
countdown_03.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:15
#5 TECHNISCHER DURCHLAUF.....Samstag 13.30 Zitat · antworten

TECHNISCHER DURCHLAUF

"Die Show in der Kurzfassung" – ohne Kandidaten. Die sollen sich in Ruhe auf den Abend vorbereiten können.

Angefügte Bilder:
countdown_04.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:15
#6 COUCH-ENTHÜLLUNG.....Samstag 18.30 Zitat · antworten

COUCH-ENTHÜLLUNG

Ab jetzt gilt für das Team absolutes "Sitz- Verbot": Die Couch wird abgedeckt, die Bühne ein letztes Mal gereinigt.

Angefügte Bilder:
countdown_05.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:16
#7 KULISSENARBEITEN.....Samstag 19.00 Zitat · antworten

KULISSENARBEITEN

Hier ein Klecks Farbe, dort noch ein wenig Struktur – und die Lampe bitte etwas höher: „Wetten, dass..?“ ist berühmt für seine liebevoll gearbeiteten Kulissen.

Angefügte Bilder:
countdown_06.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:17
#8 PERFEKTE GARDEROBE UND MASKE.....Samstag 19.30 Zitat · antworten

PERFEKTE GARDEROBE UND MASKE …

Gäste, Kandidaten und Moderator sind in der Maske. In der Garderobe wird Gottschalks Anzug kontrolliert. Kein Fleck, keine Falte – denn das Bühnenlicht enthüllt alles!

Angefügte Bilder:
countdown_07.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:18
#9 HAUTNAHES WARM-UP.....Samstag 20.00 Zitat · antworten

HAUTNAHES WARM-UP

Für die Zuschauer im Saal der lustigste Part des Abends: das Herumblödeln des Moderators. Gottschalk dazu: "Wenn das Publikum im Saal gut drauf ist, dann bin ich es auch!"

Angefügte Bilder:
countdown_08.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:18
#10 GUTEN ABEND....Samstag 20.15 Zitat · antworten

GUTEN ABEND

und herzlich willkommen bei Wetten, dass..?". Gottschalk begrüßt seine Zuschauer. Die Show beginnt!

Angefügte Bilder:
countdown_09.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:26
#11 Ganz schön SPONTAN Zitat · antworten

Mit dem Publikum warm zu werden ist wichtig für den Erfolg der Sendung. Das WARM-UP ist für viele Zuschauer in der Halle bereits der Höhepunkt des Abends

"Also noch mal: Ich stoppe an der Linie, die Kamera fährt vorbei, und dann mache ich beschwichtigende Gesten, um die Sie sich bitte gar nicht kümmern. Klatschen Sie ruhig weiter, an dieser Stelle ist nämlich Beifall geplant."

Samstag, 20.05 Uhr, noch zehn Minuten bis zur Show. Thomas Gottschalk läuft durch die Stuhlreihen und bringt das Saalpublikum in Stimmung. Nimmt hier eine Zuschauerin in den Arm, posiert dort für ein Foto, begrüßt die anwesenden Promis, Politiker und Fernseh-Oberen und macht, was er am besten kann: herumblödeln.

Von acht Uhr bis eine Minute vor der Show gehört er den Zuschauern im Saal. Für die meisten ist dies bereits der Höhepunkt des Abends. Weil die Kameras noch nicht laufen ("wir sind hier ganz unter uns"), erleben sie ihn, wie ihn das Fernsehpublikum nicht kennt: nahbar und sehr persönlich. Er holt Kinder auf die Bühne, leiht sich von einem Zuschauer schon mal ein paar Schuhe ("weil die viel besser aussehen als meine"), gibt unzählige Autogramme, macht Komplimente - für ihn eine wichtige Vorbereitung, die er (andere Shows haben professionelle "Warm-Upper") keinem anderen überlässt: "Denn wenn es dann ernst wird, habe ich tatsächlich das Gefühl, nicht mehr vor lauter Fremde zu treten."

Angefügte Bilder:
spontan_1.jpg   spontan_2.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:31
#12 Zur Show quer durch die Welt! Zitat · antworten

Zur Show quer durch die Welt!

Dreizehn Tonnen Lichttechnik, 500 Scheinwerfer, 23 Kilometer Kabel für Licht-, Ton-, Video- und Kameratechnik. 20 Bürocontainer, ein Kunstmaler, sieben Maskenbildnerinnen, sechs Kostüm- und Garderobenberater, vier Aufnahmeleiter, acht Bild- und neun Tontechniker, 19 Bühnenarbeiter, 15 Lichttechniker, zehn Feuerwerker, sechs Kameramänner, ein Steadycam-Operator plus Assistent, drei Mann am Kamerakran, 15 Bühnenbauer, neun Sicherheitsleute, ein Simultandolmetscher... – insgesamt rund 200 Mitarbeiter. Jede "Wetten, dass..?"-Show (immerhin sechsmal im Jahr!) ist eine logistische Herausforderung. Von den ersten Bühnenarbeiten bis zum Abspielen der Eurovisionshymne vergeht eine Vorbereitungszeit von rund zwei Wochen. Eine anstrengende, aber auch fröhliche Zeit, denn: "Wer zum ersten Mal zu uns hinter die Kulissen kommt, hat oft das Gefühl, auf einem Klassentreffen zu sein", sagt Produktionsleiter Bob Tode: "Ständig trudeln Leute ein, die man bei den Vorbereitungen der letzten Shows getroffen und mit denen man später auf der Aftershow-Party gefeiert hat." Küsschen hier und "Hallo" da – man kennt sich eben.

Das "Wetten, dass..?"-Team reist aus ganz Deutschland zusammen. Die Kamerakran-Besatzung kommt aus Hamburg, die Aufnahmeleiter aus Mainz, Wiesbaden und Mallorca. Die Sicherheitsfirma sitzt in Duisburg, die Garderobenausstattung kommt aus Hürth, die Großbildmonitore sind aus Frankfurt, der Moderator fliegt aus Los Angeles ein. "Wir sind zu jeder Sendung in einer anderen Stadt", erklärt Tode: "Und da ist es dann nicht so wichtig, von wo jeder Einzelne von uns anreist." Neue Gesichter im Team sieht man eher selten: "Sechsmal im Jahr eine solche Live-Sendung auf die Beine zu stellen funktioniert nur, wenn sich das Team gut kennt und jeder weiß, wer was macht und wer im Notfall helfen kann."

Vertrauen ist wichtig: "Ich arbeite zum Beispiel seit über 20 Jahren mit den Bühnenbauern der Bavaria in München zusammen", sagt Bühnenbildner Pit Fischer. Seine Kulissen entwirft er im heimischen Hamburg, gebaut wird in Unterföhring. "Und in voller Größe sehen kann ich sie meist erst in der jeweiligen Halle." Böse Überraschungen erlebt er dabei nie: "Wir sind eben, auch auf die Distanz, ein eingespieltes Team!"

Der "Wanderzirkus" ist Teil des Showkonzepts: "Als die Show vor 25 Jahren entwickelt wurde, war Fernsehen noch eine ziemlich steife Angelegenheit", erinnert ein ZDF-Sprecher: "Die Idee damals war, das Fernsehen zu den Leuten zu bringen." Ein Gedanke, der heute nicht mehr so originell ist wie vor 25 Jahren, für den die Show von den Zuschauern aber noch immer geliebt wird: "Wenn es heißt, "Wetten, dass..?" kommt in die Stadt, tobt auf den Straßen immer noch der Bär."

ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:31
#13 RE: Zur Show quer durch die Welt! Zitat · antworten

Der Moderator
Thomas Gottschalk (56) moderiert seit 1994 Sendungen und gilt als "Mr. Wetten, dass..?". 1987 wurde er Nachfolger von Frank Elstner, übergab 1992 an Wolfgang Lippert und machte neun Sendungen lang Pause. Seit Januar 94 ist er wieder dabei.


Der Showchef
Gute Unterhaltung ist der Job von Manfred Teubner, dem Leiter der ZDF-Hauptredaktion "Show". Er trägt die Verantwortung für das Flaggschiff des ZDF-Programms, ist bei jeder Sendung dabei und wird in alle Entscheidungen mit einbezogen


Die Redaktionsleiterin
Was passiert in der Show? Welche Wetten werden gezeigt? Beate Weber weiß es. Planung, Organisation und Auswahl der Wetten und Music-Acts gehören zu ihrem Job. Sie ist die "Frau der ersten Stunde". Seit 1981 hat sie bei keiner einzigen Show gefehlt.


Die "Rechte Hand"
Wer sitzt auf der Couch? Mit wem "kann" Thomas Gottschalk, mit wem nicht? Viktor Worms ist während der Vorbereitungsphase und in der Show die "rechte Hand" des Moderators, und Berater der Redaktion. Seine besondere Qualifikation: Als ehemaliger Moderator der ZDF-Hitparade weiß er, wie man sich als Moderator auf der Bühne fühlt und was Thomas Gottschalk braucht, um während der Show "voll da" zu sein.


Der Regisseur
Mit Shows kennt Frank Hof sich aus: Vom "großen Preis" bis zur "Superhitparade" hat er schon bei fast jeder großen Unterhaltungsshow Regie geführt. Seit Oktober 2003 ist er bei "Wetten, dass..?"


Der Produktionsleiter
"Wetten, dass..?" ist die größte Show Europas – und ein logistisches Großunternehmen. Hallen müssen angemietet, Technik installiert, Kulissen gebaut, Verträge geschlossen und Gäste betreut werden. Egal was vor und hinter der Bühne passiert – Bob Tode muss es genehmigen und umsetzen. Als Produktionsleiter ist er auf der organisatorischen Seite der wichtigste Mann.

ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:41
#14 DER SÜDEN TOP, DER NORDEN FLOP ! Zitat · antworten

DER SÜDEN TOP, DER NORDEN FLOP

Wenn Sie eine tolle Idee haben, schreiben Sie an…“ Keine Show ohne Wettaufruf. Aber wo reagiert man darauf? In Bremen jedenfalls nicht.Mehrfach schon war die Show im kleinsten Bundesland Deutschlands zu Gast, aber noch nie hat es aus Bremen auch nur einen einzigen Kandidaten gegeben. Da ist doch die Frage gestattet: Gibt es im Norden keine Wettideen? Man könnte es so sehen, denn die Wettkarte zeigt ein klares Süd- Nord-Gefälle. Auf Platz eins der Wettstatistik: Bayern! Das Land brachte es bisher auf 20 Wettkönige und 117 Wetten.Auf den Plätzen zwei und drei: Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg mit 14 beziehungsweise 13 Wettkönigen. Und unsere südlichen Nachbarn setzen den Trend unvermindert fort: Die Schweiz kann auf 19 und Österreich auf 11 Wettkönige verweisen. Doch es gibt eine Ehrenrettung für den Norden:Mecklenburg-Vorpommern stellte bisher zwar nur zwei Wetten, gleich die erste aber war spektakulär, der Kandidat wurde Wettkönig. Die Wettkönig- Quote für Meck-Pomm liegt damit bei unschlagbaren 50 Prozent! Auch Hamburg muss sich nicht verstecken: 24Wetten mit einer Wettkönig-Quote von fast einem Drittel. Und wenn man die Wettkönig-Quote für Bayern anwendet, dann kommt man – trotz 117 Wetten bei 20 Wettkönigen – auf eine Quote von „nur“17,1 Prozent…

Durchschnittlich 1500 Wetten werden nach jeder Show eingereicht. Die Zahl schwankt wie auch die Art der Wetten: „Es gibt Zeiten, da könnten wir mehrere Shows nur mit Gedächtniswetten bestücken“, sagt Redaktionsleiterin Beate Weber. „In anderen Monaten werden vor allem Wetten mit Fahrzeugen angeboten.“ Für die Show aber gilt: Auf die Mischung kommt es an!

Doch welche Wetten schaffen es bis in die Show? Grundsatz ist: Die Wette muss einzigartig sein. Das heißt: Keine Profis und nichts, was woanders schon öffentlich gezeigt wurde. „Manchmal müssen wir deshalb eine gute Idee verändern“, erklärt Beate Weber. So wie bei Thomas Kohn aus Ratzenried bei Ravensburg. Er wettete, dass er einen verdrehten Rubik-Würfel einhändig mit verbundenen Augen lösen könne. Toll, jedoch: Die Zauberwürfelfans veranstalten untereinander Wettbewerbe und „blind drehen“ ist eine ihrer Disziplinen.„Also haben wir gemeinsam überlegt, wie man die Wette modifizieren kann.“ In der 166. Sendung dann holte Kohn tief Luft, sprang in ein großes Becken und löste den Würfel mit einer Hand unter Wasser.

Ihr seht, liebe Bremer, es gibt für alles eine Lösung.Wir warten aufWettvorschläge. Nur Mut!

ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:42
#15 Wettkönige Die Sieger der Show ! Zitat · antworten

Nicht immer waren die Regeln der Show so einfach wie heute. Tatsache ist: In den ersten Jahren wurden nicht die Kandidaten, sondern die in die Show eingeladenen Gäste Wettkönig. Das änderte sich erst mit der Show-Übernahme durch Thomas Gottschalk. Seit der 40. Sendung bestimmen die Zuschauer, wer Wettkönig wird. Übrigens: Spannung zählt! Elf Mal in der 25-jährigen Showgeschichte wurden auch "Verlierer" zum Wettkönig gewählt.

Angefügte Bilder:
polowasser.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:43
#16 SAALWETTE/STADTWETTE Alle gegen Gottschalk Zitat · antworten

"Wetten, dass Thomas Gottschalk es nicht schafft, im Laufe der Sendung zwölf nackte Politiker auf die Bühne zu holen?" So etwa lauteten die 20 Jahre lang ausgespielten Saalwetten. Im Oktober 2001 war Schluss, die Stadtwette wurde eingeführt. Gottschalks bisherige Statistik: 30 Niederlagen, zwei Siege.

Angefügte Bilder:
stadtwette.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:43
#17 Kinderwetten Außer Konkurrenz Zitat · antworten

Kinderwetten werden seit der 130. Sendung im Oktober 2001 ausgespielt, davor gab es spezielle "Kinder- Wetten, dass..?"- Shows. Die Kinderwetten laufen - Glück für die Erwachsenen - außer Konkurrenz und werden nicht mit Geld belohnt. Stattdessen wird den Kandidaten ein Herzenswunsch erfüllt: eine Reise, der Besuch einer Sportveranstaltung in Begleitung des Sportidols, ein Foto-Shooting mit einem Profi-Fotografen oder ähnliches.

Angefügte Bilder:
kinderwette.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:44
#18 TIERWETTEN Nur eine Niederlage! Zitat · antworten

25 Jahre Wettgeschichte und nur sechs Mal traten Tiere an. Vier Mal zeigten Hunde, was sie können, zwei Mal standen Rinder im Mittelpunkt. Fünf Wetten wurden gewonnen, die einzige Niederlage steckten der Hamburger Egon Schneidereit und sein Bulle Bruno ein, die in einem Sulky gegen vier Pferde antraten. Sie mussten eingestehen: Pferde traben schneller!

Angefügte Bilder:
hund.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:45
#19 Der schlaueste HUND der Welt ! Zitat · antworten

Der schlaueste HUND der Welt

Es gibt Wetten, die vergisst man nicht. Sie sind zu einem Stück SHOW-GESCHICHTE geworden




Wetten, dass ein Hund die menschliche Sprache versteht? 77 Spielzeuge waren zu unterscheiden. Susanne Baus nannte sie, ihr Border- Collie Rico holte sie – treffsicher und ohne zu zögern.

Eine Leistung, die selbst Wissenschaftler verblüffte. Mehr als drei Jahre begleiteten Forscher des Max-Planck-Instituts Susanne Baus und ihren Hund, unterzogen den Vierbeiner zahlreichen Tests und kamen zu einem für Biologen erstaunlichen Ergebnis: „Hunde sind in der Lage, eigenständige Denkleistung zu vollbringen und können abstrahieren“, resümiert Projektleiterin Julia Fischer.

Was als Spiel begann, wurde zur wissenschaftlichen Sensation. Mittlerweile konnte Rico ungefähr 260 Gegenstände unterscheiden, an deren Namen er sich auch eineinhalb Jahre später ohne Training erinnerte, auch an 30 künstliche Namen, die bei wissenschaftlichen Test verwendet wurden. Gibt es eine Grenze? Susanne Baus: „Die kennt wohl keiner“, sagt sie. „Aber ich fand dann, dass es genug war. Wir hatten nämlich keinen Platz mehr für noch mehr Spielzeuge.“

Angefügte Bilder:
schlauester_hund_gross.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:46
#20 Je kleiner die Stadt, desto besser die Stimmung ! Zitat · antworten

Je kleiner die Stadt, desto besser die Stimmung


Die Stadtwette ist ein Show-Element, das gut vorbereitet sein muss

Die Helden von Halle: 100 Pilzköpfehätten’s sein sollen, nur 63 kamen.Gottschalks erster Sieg seit Jahren


Nein, geht nicht!“ Mit diesen Worten untersagte Halle am Freitag die Austragung der Stadtwette auf dem Marktplatz. Grund: Orkan „Emma“. „Wenn Gefahr für Leib und Leben besteht, wird nicht diskutiert“, meinte ZDF- Unterhaltungschef Manfred Teubner in einer Pressekonferenz.

Ausweichlösung: die Messehalle 4. Die Stadtwette ist eines der arbeitsintensivsten Elemente der Show: Die in Frage kommenden Plätze der Stadt müssen ausfindig gemacht und beurteilt werden, je nachdem, welche Wettidee ansteht.

„Anschließend muss mit den Behörden abgestimmt werden, was von unserer Seite wichtig und was von Seiten der Stadt zu beachten ist“, erklärt Freddy Oppersdorff, der zuständige Redakteur. Ist der Platz überhaupt frei oder findet ein Markt statt?

Straßen müssen gesperrt,Polizei und Feuerwehr informiert werden. Die Erfahrung dabei ist: je kleiner die Stadt, desto besser die Stimmung. „Bevor wir in Düsseldorf bei schlechtem Wetter tausend Leute auf die Straße bringen, muss schon viel passieren“, sagt Gottschalk. „Städte wie Basel oder Böblingen sind einfach leichter zu motivieren mitzumachen.“ Apropos mitmachen: Ob’s nun an der Stadt Halle oder am Orkan „Emma” lag – von den 100 gesuchten Pilzköpfen im Beatles-Outfit, bekamen die Prinzen gerade mal 63 auf die Bühne.

Angefügte Bilder:
stadtwette_popup_header.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:55
#21 Der Gast ist krank. Und nun? Zitat · antworten


Zugesagt, aber verhindert? Wenn Gäste ausfallen, wird’s kompliziert

Die fremdsprachigen Stars haben abgesagt, „und zum Ausgleich werde ich die ganze Zeit Englisch sprechen“, ulkte Gottschalk noch am Vormittag. Was er damit überspielte: Wenn nach wochenlanger Planung ein Gast absagt, entsteht hinter den Kulissen leichte Unruhe. Denn es ist oft nicht einfach, einen Ersatz zu finden.

Wunschgäste gibt es viele, allein sie zu bekommen ist schwer. Drei „VIP-Experten“ sind im Auftrag des ZDF für die „Couchgäste“ verantwortlich. Nahezu täglich telefonieren sie mit Stars und ihren Managern. „Interesse haben die meisten, das Problem ist in der Regel, einen Termin zu finden.“ Dazu muss man wissen, dass Deutschland für die Musikund Filmbranche ein wichtiger Markt ist. Insiderwissen ist da zwingend notwendig: Wer dreht wann und wo und was? Gibt es Vorlieben der Stars? „Dustin Hoffman haben wir zum Beispiel verpflichten können, weil er auf Lenny Kravitz’ Musik steht. Kravitz war im März 2002 in der Show in Leipzig und Hoffman gerade bei Dreharbeiten in Berlin. Das passte!“

Zu Gottschalk gehen die Stars lieber als zu anderen. Denn es hat sich rumgesprochen: Bei „Wetten, dass..?“ wird niemand veräppelt, veralbert oder sonst irgendwie „beschädigt“. Und das zählt!

Angefügte Bilder:
intern_modul_gross.jpg  
ChEcKaMaN Offline

Profi


Beiträge: 525
Punkte: 618

21.06.2009 22:59
#22 WAS AUS WETTEN WERDEN KANN Zitat · antworten

Wenn aus Spaß ein Beruf wird

Zuerst kommt die Idee, dann die Bewerbung beim ZDF. Und wenn die dann zum Test bitten, dreht sich alles nur noch um eins: den Auftritt! Millionen schauen zu, Mitbürger werden aufmerksam, die Presse schreibt darüber. Und danach? War das alles? –Nein! Manchmal ist das sogar erst der Anfang…

Die berühmteste Kuh der Berge

Erinnern Sie sich an Sybille? Sie ist die Kuh von Bruno Isliker. Vor fünf Jahren sprang sie, besser als manches Pferd, über einen Hindernisparcours –mit Isliker auf dem Rücken. Selten zuvor wurde jemand so deutlich Wettkönig. Und was macht Sybille heute? Sie ist das berühmteste Rindvieh der Schweiz und springt noch immer: auf Reitturnieren, für Schulklassen, auf Volksfesten…

Nach „Wetten, dass..?“ Weltrekord

„Ich wette, dass ich einen Fußball in zehn Basketballkörbe schießen kann, ohne dass der Ball zwischendurch den Boden berührt.“Was die Zuschauer anschließend sahen, war hohe Ballartistik –und für den Postboten Jacek Roszkowski der Beginn eines Zweitjobs: Er hält einen Guinness-Weltrekord (173 Kopfbälle in 30 Sekunden), drehte für Nike einen Werbefilm und ist mit seiner 20-minütigen Ballshow eine viel gesuchte Attraktion auf Firmen- und Vereinsfesten.

Tanz den Muscle-Dance!

Da blieb kein Auge trocken: Kaum ein Zuschauer, der sich bei den Muskelzuckern nicht köstlich amüsierte und Lachtränen aus den Augen wischte. Seither ist viel passiert. So gab es diverse Auftritte in TV-Shows in Europa und China, im Internet gibt es ein Video von den beiden sowie den Chart-Hit „Muscle-Dance“, den man für rund 1,50 Euro auf allen Musikportalen runterladen kann.

„Wenn Papa Grappa schlabbert…“

Als Kind lispelte Georg Winter stark, musste zur Sprachschule und fing irgendwann an, selbst Stolperverse zu schreiben. Die ruhtenin der Schublade –bis er mit einem bei „Wetten, dass..?“ auftrat. Die Folge: ein Buch und ein Hörbuch. Kleiner Auszug gefällig? „Wenn die Briten die Schotten mobben und die Hottentotten die Briten beim Foppen toppen…“

Die Quote der Show aus Erfurt

vom 29. März 2008: 11,89 Millionen Zuschauer saßen vor dem Fernseher.
Marktanteil: 40 Prozent.

Angefügte Bilder:
backstage_01.jpg   backstage_02.jpg   backstage_03.jpg   backstage_04.jpg   backstage_05.jpg  
 Sprung  


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen